TUI:  Neues zur Sommersaison 2020

Der TUI Sommer für das kommende Jahr beginnt schon jetzt

 

Die frisch gedruckten Sommerkataloge sind da. In der kommenden Sommersaison erwarten Urlauber fast 20.000 neue Aktivitäten und Exkursionen. Früh buchen lohnt sich.

Foto: TUI

Für Kulturfans, Naturfreunde oder Entdecker

 

Neu sind Aktivitäten und Ausflüge für diejenigen, die ihren Urlaub in der Heimat verbringen. Das Angebot in Deutschland umfasst über 1.500 Erlebnisse für Kulturfans, Naturfreunde oder Entdecker.  Entweder begibt man sich auf einen historischen Rundgang durch Dresden oder bucht eine Comedy-Tour mit dem Bus durch Köln.  Eine Mondschein-Stadtführung in Bremen ist ebenfalls möglich.

Foto: TUI

Tickets ohne Anstehen für den Schiefen Turm und die Kathedrale von Pisa

 

Kunden können bei TUI nicht nur exklusive Tagestouren buchen, sondern auch Touristen-Highlights wie einen Besuch in der Sagrada Familia in Barcelona oder Eintrittskarten für das Kolosseum in Rom. Tickets für beliebte Freizeitparks wie Disney World in Orlando oder das Musical „Der König der Löwen“ auf dem Broadway gehören ebenfalls zum Angebot.  Und das Besondere: Gäste müssen sich beim Besuch dieser Attraktionen nicht anstellen.

Kunden können die Erlebnisse im Reisebüro, online unter www.musement.com oder beim TUI-Reiseleiter im Urlaubsgebiet buchen.

Kinderfestpreise in 230 Familienhotels in elf Reisezielen
Bei Buchung bis 2. Dezember reisen Kinder im Alter von zwei bis elf Jahren zum Festpreis von 99 Euro in ausgewählte Familienhotels auf den Balearen, in Bulgarien, Griechenland oder Tunesien. Auf die Kanaren, die Kapverden und nach Madeira geht es für 149 Euro und für Sommerferien in Ägypten beträgt der Festpreis 199 Euro. Die Kinderfestpreise gelten für ausgewählte Paketreisen im Reisezeitraum 1. Mai bis 30. September 2020.

Beispiel:  Eine Woche im Viereinhalb-Sterne-Hotel TUI Kids Club Xanthe in der Türkei ist mit Flug und All Inclusive ab 521 Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar. Kinder reisen zum Festpreis von 99 Euro.

Foto: TUI

Autoreisen: Kinder übernachten kostenfrei
Familien, die mit dem Auto in den Urlaub fahren profitieren von günstigen Preisen. In rund 80 Prozent der TUI-Familienhotels in Deutschland und Österreich übernachten Kinder kostenfrei im Zimmer der Eltern. Auch in anderen Autoreisezielen erhalten Kinder bis elf Jahre eine Ermäßigung von 100 Prozent auf den Übernachtungspreis, zum Beispiel in Italien, der Schweiz und den Niederlanden. TUI baut zudem das Angebot an geräumigen Familienzimmern aus.

Robinson Club Kreta - Foto: TUI

Reisetrend 2020: Familienwellness und Entspannungsprogramm


Die Hotels von TUI Blue For Familie stellen Yoga, Achtsamkeitskurse und gemeinsame Momente der Entspannung in den Mittelpunkt. Zum Sommer 2020 eröffnen zwei neue Hotels von TUI Blue For Families in Griechenland und Kroatien.

 

Beispiel:

Eine Woche im TUI Blue Side Family Resort kostet ab 701 Euro pro Person im Doppelzimmer. Kinder begleiten die Eltern zum Festpreis von 99 Euro.

 

Weitere Informationen: www.tui.com

Heidrun Lange/ nach Information der TUI Deutschland GmbH

 

Ab Frühjahr mehr Flüge für Griechenland

 

Griechenland ist ein beliebtestes Reiseziel. Die Urlauber besuchen die vorgelagerten Inseln Kreta, Rhodos, Kos, Korfu und Zakynthos. Der Reiseveranstalter TUI hat für den kommenden Sommer  die Hotelkapazitäten in Griechenland für Familien, Paare und preisbewusste Urlauber um rund 10 Prozent ausgebaut.  Das Flugprogramm von TUIfly wurde auf 144 Verbindungen pro Woche ausgeweitet und startet drei Wochen früher als sonst bereits Anfang April.

   Rhodos war seit der Antike ein wichtiger Handelsstützpunkt, und noch heute sind die Spuren zu erkennen, die die diversen Besatzungsmächte hinterlassen haben.

 

Die Römer waren hier, die Kreuzritter, später die Türken und von 1912 bis 1943 die Italiener. Seit 1988 gehört die Altstadt zum Weltkulturerbe der Unesco.

  

    Am Mandraki Hafen soll einst der Koloss von Rhodos gestanden haben. Eine 30 Meter hohe Bronzestatue des Sonnengottes Helios, die im dritten Jahrhundert vor Christus auf Rhodos errichtet worden war. In der Antike zählte er zu den sieben Weltwundern. Der bronzene Riese wurde bei einem Erdbeben zerstört. Seitdem ranken sich Geschichten und Gerüchte um ihn. Selbst über seinen Standort gibt es nur Vermutungen

 

   Hinter dem Hafen beginnt die Altstadt. Hier stehen Moscheen, Kirchen, Reste antiker Tempel und Unterkünfte der Ritter. Der Großmeisterpalast von Rhodos wurde im 14. Jahrhundert als Residenz des Großmeisters des Johanniterordens errichtet. Nach der Eroberung durch die Osmanen 1522 diente er als Gefängnis und Pulvermagazin. Im 19.Jahrhundert wurde er teilweise zerstört.

 

   Nicht weit vom Palast windet sich eine von mehrstöckigen Gebäuden eingefasste Straße durch die Altstadt. Die Ritterstraße.  Hier befanden sich zur Zeit der Johanniter die Unterkünfte der Ordensritter, in denen gemeinsam gespeist und Versammlungen abgehalten wurden. Nicht weit entfernt befindet sich die quirlige Altstadt mit Souvenierläden, Kneipen und Restaurants. 

  Lindos, das weißen Dorf, schlängelt sich in einem Halbkreis um die Akropolis. Die Festung befindet sich auf dem höchstgelegenen Teil der griechischen Stadt. Von der Akropolis gibt es einen einmaligen Ausblick über das Meer und auf die Stadt mit ihren vielen kleinen Gassen.

 

Text  und Fotos: Heidrun Lange

Köstlichkeiten der exquisiten griechischen Küche

 

Das Internationale Institut für Gastronomie, Kultur, Kunst und Tourismus zeichnete die Region Südliche Ägäis, bestehend aus den Inselgruppen Kykladen und Dodekanes, als „Europäische Region der Gastronomie 2019“ aus.  Griechische Köche und Wirte halten sich an die Traditionen häuslicher Küche aus Großmutters Zeiten. Sie verfeinern diese kreativ mit frischen, regionalen Produkten. Ziel ist es, die südägäische Küche den internationalen Reisenden, die die Inseln in Griechenland besuchen, auf moderne Weise vorzustellen.

Der Küchenchef Ilias Kakouris und sein Team aus Rhodos kreieren im TUI Sensimar

Atlantica Imperial Hotels & Resorts modern angerichtete Teller, inspiriert von lokalen Gerichten, mit Schwerpunkt auf den authentischen Geschmack.