DIE REISE-ILLUSTRIERTE
DIE REISE-ILLUSTRIERTE

Auf in den Frühling mit der Wandernadel

Digitale Wandernadel für die Top Trails of Germany

Mit Wanderschuhen und Smartphone zur digitalen Wandernadel

 

Die Zeiten, in denen Wanderstempel in ein Tourenbuch gedruckt wurden, sind vorbei: Die Neuzeit hat begonnen, auf den Top Trails of Germany ist man mit der „Digitalen Wandernadel“ unterwegs – und das mit großem Erfolg. Die Wander-App wurde nicht nur ausgiebig genutzt, vielmehr zeigt sie, dass das Konzept der deutschen Spitzenwanderwege aufgeht. Zahlreiche Nutzer der App nahmen sich nach dem ersten Weg der Qualitäts-Kooperation auch einen zweiten und dritten vor – das ist ein digitaler Beweis dafür, dass Wanderer ganz gezielt auf den 13 Prädikatswegen wandern wollen.
„Was wir vor rund 15 Jahren als Ziel definiert haben, zeigt sich nun in Zahlen“, erklärt Christa Fredlmeier, Geschäftsführerin der Top Trails of Germany. „Wir haben uns in einem Netzwerk der schönsten und hochwertigsten Fernwanderwege zusammengeschlossen, um dem Wanderer eine gute Orientierung zu geben, welche Wanderwege ein absolutes Muss sind und welche Naturerlebnisse er auf keinen Fall verpassen darf – sozusagen die Top Wander-Bucket-List für Deutschland!“
Seit Einführung der App 2019 bei den Top Trails erreichten rund 40 User den Status „Explorer“, wofür auf drei Steigen je zwei Etappen zurückgelegt werden müssen. Als „Adventurer“ qualifizierten sich bis heute acht Wanderer – sie erwanderten auf sechs Steigen je zwei Etappen. Und zwei Nutzer erreichten sogar den Status „Hero“ – eine große Leistung, denn dafür müssen auf zehn Steigen je zwei Etappen gelaufen werden. Da jeder Top Trail auch eine eigenen Wandernadel hat, können insgesamt 16 verschiedenen Wandernadeln erreicht werden – die für jeden Steig und die steigübergreifende mit der Auszeichnung als Explorer, Adventurer und Hero.  
Die digitale Version des Wanderpasses funktioniert wie die aus Papier: Entlang der Top Trails gibt es pro Etappe zwischen drei bis fünf Kontrollpunkte, die der Wanderer passieren muss. Wichtig ist nur, das GPS auf dem Smartphone einzuschalten – Internet ist unterwegs nicht nötig. Wenn der jeweilige Kontrollpunkt erreicht ist, muss die App gestartet werden, so registriert das System, dass die Kontrollpunkte passiert wurden. Statt Stempel gibt es Punkte.
„Als wir die App entwickelten, wollten wir den guten, alten Wandernadeln ein Revival geben, und das ist uns gelungen“, sagt Michael Tritscher, Geschäftsführer des Unternehmens SummitLynx. Gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Peter Höflehner entwickelte er vor rund zehn Jahren die App für den Wandertourismus, die bereits von zahlreichen namhaften Destinationen in Österreich, Deutschland und Südtirol genutzt wird – wie auch von den 13 deutschen Spitzenwanderwege. „Wir freuen uns, dass der Wanderpass auch weiterhin populär ist und von vielen Wanderern geschätzt wird“, sagt Tritscher, „dass wir diesen nun in eine zeitgemäße Form gebracht haben, die ebenso angenommen wird wie der traditionelle Pass aus Papier, ist auch ein Zeichen dafür, dass sich die Wanderer gerne belohnen, denn für jede erreichte Wandernadel gibt es auf jeden Fall eine Urkunde.“
Die Top Trails of Germany sind ein Zusammenschluss von 13 Fernwanderwegen, die die schönsten Regionen Deutschlands erschließen. Dazu gehören: Altmühltal-Panoramaweg, Eifelsteig, Goldsteig, Harzer-Hexen-Stieg, Hermannshöhen, Rothaarsteig, WesterwaldSteig, Westweg-Schwarzwald, Kammweg Erzgebirge-Vogtland, Schluchtensteig-Schwarzwald, Albsteig, Heidschnuckenweg, Weserbergland-Weg.

Mehr: www.top-trails-of-germany.de

 

Gabi Dräger

Foto: Gregory Mountain Products

Leichtes Reisegepäck
Der 65-Liter-SUPPLY DUFFEL von den Rucksackspezialisten Gregory ist federleicht und bietet jede Menge Stauraum. Er ist der perfekte Begleiter für kurze oder längere Reisen, Campingausflüge und Outdoor-Abenteuer. Hergestellt aus recyceltem Polyester-Ripstop-Mischgewebe und mit einer wasserabweisenden Beschichtung versehen, ist dieser DUFFEL nicht nur äußerst robust, sondern auch langlebig. Die widerstandsfähigen Reißverschlüsse und die verstaubaren gepolsterten Schultergurte sind einfach zu handhaben, selbst wenn der DUFFEL bis zum Rand gefüllt ist. Er ist nicht nur für Reisen geeignet, sondern auch für den Gang ins Fitnessstudio. Sportbekleidung, Schuhe und Handtücher lassen sich bequem verstauen und in einem erweiterbaren Extra-Fach kann man schmutzige Schuhe oder verschwitzte Sportbekleidung extra trennen. Mit seinem stilvollen Design, seiner Leichtigkeit und seiner Beständigkeit wird man den DUFFEL nicht mehr missen wollen.
Die SUPPLY DUFFEL gibt es mit 40, 65 und 90 Liter Volumen in bis zu vier Farben:  Obsidian Black, Ocean Blue (65 & 90), Blood Stone (40 & 65) und Pelican Blue (40 & 65).

Weitere Informationen:
https://www.outdoortrends.de/gregory-supply-65-l-reisetasche.html

https://eu.gregorypacks.com/de-de/rucksacke-/duffel-und-reisetaschen/

                    H.L.

Top Trails of Germany + Lowa


Geführte Wanderungen für den Sommer mit Experten unterwegs

Zum 100-jährigen Jubiläum von LOWA


LOWA ist einer der führenden Hersteller von Wanderschuhen und er wird 100 Jahre alt! Als langjähriger Partner veranstalten die Top Trails of Germany gemeinsam mit dem Traditionsunternehmen in diesem Sommer vierzehn geführte Wanderungen zu den schönsten Flecken des Landes – allesamt von Experten begleitet. Die Halbtages- und Tagestouren finden von Mai bis Dezember an den Spitzenwanderwegen Deutschlands statt. Anmelden kann man sich bereits für die jeweilige Lieblingstour.
„Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Projekt für diese Saison organisieren konnten“, sagt Christa Fredlmeier, Geschäftsführerin der Top Trails of Germany. „LOWA ist ein toller Partner, mit dem wir uns freuen, dieses lange Bestehen zu feiern. Es ist nicht nur ein freudiger Anlass, es ist auch ein Zeichen für die ganze Branche – dafür, dass der Wandertrend ungebrochen ist.“
Die Touren finden jeweils an einem Tag zwischen Mai und Dezember statt, je nachdem auf welchem der dreizehn Prädikatswege gewandert wird. Meist sind sie um die zehn bis 15 Kilometer lang – manche für Anfänger, aber es gibt auch einige Touren für Geübte. Dabei sein kann jeder, der Lust auf eine ganz besondere Wanderung hat und der schnell ist – first come, first serve. Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen und maximal zwei Personen pro Anmeldung.
Ob in der Eifel, im Schwarzwald oder im hohen Norden: Alle vierzehn Wanderungen wurden von Experten vor Ort ausgesucht mit Blick auf die optimale Streckenführung, die schönsten Ausblicke und die ideale Länge. Die wohl gemütlichste Tour findet auf dem Heidschnuckenweg im hohen Norden statt: Hier geht es auf sandigen Pfaden durch das Land der niedlichen Schafe, eine Rundtour mit nur 123 Höhenmetern. Am anspruchsvollsten dagegen ist wohl die Wanderung auf dem Kammweg Erzgebirge-Vogtland: Hier gilt es fast 23 Kilometer sowie rund 600 Höhenmeter am Tag zu schaffen. So findet sich für jeden die richtige Tour.
Ein weiteres Highlight: Unter allen Teilnehmern der Touren wird ein verlängertes Wochenende im Sauerländer Hof in Hallenberg am Rothaarsteig verlost.
„Wir freuen uns ganz besonders, diese schöne Aktion mit den beliebtesten Wanderwegen Deutschlands umzusetzen“, sagt Michael Frank von LOWA, „und wir sind davon überzeugt, dass viele Outdoor-Fans unvergessliche Erlebnisse haben werden.“
Alle Termine, Details und Infos zur Anmeldung für die vierzehn Wanderungen stehen hier  
Mehr zu LOWA unter: www.lowa.de
Die Top Trails of Germany sind ein Zusammenschluss von dreizehn Fernwanderwegen, die die schönsten Regionen Deutschlands erschließen. Dazu gehören: Altmühltal-Panoramaweg, Eifelsteig, Goldsteig, Harzer-Hexen-Stieg, Hermannshöhen, Rothaarsteig, WesterwaldSteig, Westweg-Schwarzwald, Kammweg Erzgebirge-Vogtland, Schluchtensteig-Schwarzwald, Albsteig, Heidschnuckenweg, Weserbergland-Weg.

Mehr: www.top-trails-of-germany.de

 

Gabi Dräger

Die schönsten Schattenwanderungen

(c) Sauerland-Tourismus_Paul Masukowitz_REACT EU


Licht durchbricht das Blätterdach, Staub tanzt in den schräg fallenden Sonnenstrahlen: Wandern im Sommer hat seinen ganz eigenen Reiz. Damit eine mehrstündige Tour jedoch auch bei hohen Temperaturen Spaß macht, geht man am besten durch schattige Wälder. Die Top Trails of Germany bieten zahlreiche Etappen durch die schönsten Waldstücke Deutschlands.

Albsteig: Über luftige Höhen
Die 15. Etappe führt auf 26 Kilometern von Ratshausen über den Lemberg und das Klippeneck zum Risiberg nach Dürbheim und damit über die höchste Erhöhung der Alb – den Lemberg mit 1.015 Metern. Weiter geht es über den höchst gelegenen Segelflugplatz Deutschlands Klippeneck. Zum Etappenziel nach Risiberg führen schattige Abschnitte. Der Landgasthof Waldeck eignet sich gut als Zielpunkt, da er direkt am Weg liegt.  


Eifelsteig: Zum Kloster Himmerod
Die 12. Eifelsteig-Etappe führt von der Burgenstadt Manderscheid zum Kloster Himmerod und ist vor allem im Sommer ein Genuss. Über schmale, steinige Pfade geht es durchs enge Liesertal – bergauf und bergab, vorbei an schroffen Felsen, die teilweise steil zum Tal hinabfallen. Auf dem anspruchsvollen Pfad gibt es verschiedene Schutzhütten für eine gemütliche Wanderpause. Das Tagesziel ist das Kloster Himmerod. Es wurde im 12. Jahrhundert von den Zisterziensern gegründet und beeindruckt mit seiner imposanten Barockkirche.


Harzer-Hexen-Stieg: Durchs malerische Bodetal
Auf dieser 5. Etappe des Harzer-Hexen-Stiegs geht es auf 14 Kilometern durch den "Grand Canyon" des Harzes – das Bodetal zwischen Treseburg und Thale. Hier ragen links und rechts des Weges bis zu 250 Meter hohe Granitwände empor, die für schattige Kühle selbst bei heißen Temperaturen sorgen. Oben sind mit gutem Auge Rosstrappe und Hexentanzplatz erkennbar, einst mystische Kultstätten, heute beliebte Ausflugsziele. Um die grandiose Schlussaussicht des Harzer-Hexen- Stiegs nicht zu verpassen, geht es nach links auf der „Schurre“, die 18 Serpentinen zur Rosstrappe hinauf. Wem dies zu beschwerlich ist, der nimmt den bequemen Sessellift zum Hexentanzplatz.

Westerwald-Rennerod-Holzbachschlucht

WesterwaldSteig: Wildromantische Touren
Wer auf dem WesterwaldSteig auf der 4. Etappe unterwegs ist, erlebt im Sommer eine Tour durch wildromantische Abschnitte. Von Rennerod geht es nach Westerburg, mitten durch den Hohen Westerwald. Am Secker Weiher, wo man zur Erfrischung baden kann, kann man auch einkehren. Das Highlight der Tour ist die Holzbachschlucht: Resige Basaltblöcke und umgestürzte Bäume geben dem engen Tal einen wilden Abenteuer-Look. Beeindruckend ist auch die fast 400 Meter hohe Felsformation Katzenstein mit herrlicher Aussicht über Westerburg bis hin zum Taunus.


Westweg: Durch den Nordschwarzwald
Die 2. Etappe des Westwegs zeigt die typischen Landschaften des Nordschwarzwaldes: Schattige Nadelwälder und tief eingeschnittene Flusstäler. Über steile, felsige Pfade, vorbei am plätschernden Wasser, steigt der Weg am Latschigfelsen hinab in das tiefe und wilde Murgtal nach Forbach. Im Kauersbachtal oberhalb von Gausbach stehen die charakteristischen hölzernen Heuhütten, die Einwanderer aus Tirol mitbrachten. Der Panoramaweg über Gausbach zeigt die liebliche Seite des Murgtals, bevor die Etappe an der historischen Holzbrücke in Forbach endet.

Jägersteig bei Dollnstein

Altmühltal-Panoramaweg: Durch den Urwald
Im Altmühltal bietet sich die schattige Rundtour "Jägersteig" perfekt an für eine Sommer-Wanderung. Der Rundweg liegt in unmittelbarer Nähe zum Altmühltal- Panoramaweg und verläuft im Naturwaldreservat Beixenhard, das geradezu ein Urwald ist und damit sehr schattig ist. Der fast alpine Steig führt mit geringen Höhenunterschieden am Hang entlang, mit schönen moosbewachsenen Bäumen und beeindruckenden Felsformationen, wobei auch einige schwierigere Passagen zu bewältigen sind, die mit Stahlseilen oder Holzgeländer gesichert sind. Zwischendurch gibt es immer wieder einmal einen Ausblick nach Ried und über das Wellheimer Trockental.

Sproetze_Brunsberg Heidschnuckenweg Heidebluete_CCBYSA_DKetz_20130904_51

Heidschnuckenweg : Vorbei an Schafsherden
Auf 13 Kilometern führt die Etappe 12 des Heidschnuckenwegs durch sommerliche Wiesen und Wälder von Weesen nach Dehningshof. Die hohen Kiefern am Heideweg spenden in den heißen Sommermonaten wunderbar Schatten. Der Wald ist dicht und lädt zum Entspannen ein – beispielweise auf den Holzliegen, die am Wegesrand stehen. Da es hier kaum Einkehrmöglichkeiten gibt, sollte man Lunchpakete mitnehmen und die Brotzeit in der Ruhe in der Natur genießen.


Rothaarsteig: Wurzelwege und Berghocheide
Die Etappe zwei des Rothaarsteig verläuft auf rund 23 Kilometern von Willingen nach Winterberg: Die gesamte Etappe liegt recht hoch, daher ist es dort per se kühler und für eine Wanderung im Sommer perfekt. Der höchste Berg NRWs, der Langenberg (843 m), ist nur eins der zahlreichen Highlights am Wegesrand. Ebenso die Hochheide im Naturschutzgebiet „Neuer Hagen“, die größte Berghochheide Nordwestdeutschlands. Besonders im Spätsommer ist sie zur Heideblüte ein eindrucksvoller Ort. Vorbei an der Ruhrquelle, als Ursprung und Namensgeberin des Ruhrgebiets, führt der Rothaarsteig in Richtung Winterberg. Kurz vor Erreichen des Wintersportortes verläuft der Weg durch das Helletal, eine kühle Mittelgebirgsklamm mit Wasserfällen und schattenspendendem Blätterwald.

 

Hermannshöhen: Rundtour auf dem Luisenturmweg
Direkt an der Etappe fünf der Hermannshöhen startet eine besonders schöne sommerliche Rundtour, der Luisenturmweg, der vom Deutschen Wanderverband als Traumtour zertifiziert worden ist. Er bietet lange schattige Streckenabschnitte im Mischwald des Teutoburger Waldes. Startpunkt und Zielpunkt ist der Parkplatz an der Peter-Eggermont-Straße unterhalb des Luisenturmweges. Am Wochenende ist eine Einkehr in der Gaststätte am Luisenturm möglich. Am Luisenturm befinden sich mehrere Hörstationen sowie die Storytelling-Bank mit der Geschichte von Anna und Hermann. Am Luisemturmweg gibt es einen wunderschönen Rastplatz mit Aussichtsplattform und Wellenliege. Von dort genießt man herrliche Weitblicke.


Goldsteig: Vorbei am „Teufelsbutterfass“
Die 5. Etappe des Goldsteigs bietet auf 14 Kilometern viel Mystisches. Sie beginnt mit einem kleinen Anstieg und zieht sich meist am Waldrand entlang zum Dreifaltigkeitsberg bei Muglhof mit gleichnamiger Kapelle und weiter zum Dörfchen Oedenthal. Vor Roggenstein beeindruckt eine wuchtige Rotbuche mit einem Feldkreuz, danach geht es hinunter ins Luhe-Tal zur Oberschleif, einer ehemaligen Glasschleife. Und dann erreicht man auch schon das sagenumwobene Waldgebiet "Elm" mit den "Drei Handkreuzen" – markanten Grenzkreuzen, die bereits im Jahre 1361 als Grenzzeichen der Landgrafschaft Leuchtenberg erwähnt wurden. Der Weg führt durch Waldgebiete mit den Namen wie Mördergrube und Sargmühle. Durch das markante Naturschutzgebiet Wolfslohklamm im Lerautal führt der Goldsteig weiter zum Wolfslohfelsen, über eine kleine Brücke, vorbei an der Felsformation "Teufelsbutterfass" zum Markt Leuchtenberg mit imposanter Landgrafenburg.


Kammweg: Durch tiefe Fichtenwälder
Die Etappe neun des Kammwegs Erzgebirge-Vogtland startet mit einem unvergesslichen Weitblick vom Fichtelberg, dem mit 1.215 Metern höchsten Berg Sachsens. Langsam aber stetig abfallend verläuft die gesamte Wanderung im Naturpark Erzgebirge/Vogtland. Die tiefgrünen Fichtenwälder und die m Flüsse Klingerbach und Pöhlwasser sorgen für eine angenehme Kühle. Kurz vor der Siedlung Ehrenzipfel, an der tschechischen Grenze, lädt der attraktive Wettinplatz mit Denkmal, einem Gedenkstein für den erzgebirgischen Heimatdichter Anton Günther und dem Mundloch eines Stollns zur verdienten Wanderpause ein. Das Ende der Wanderung ist an der Zollstraße kurz vor dem malerischen Dorf Rittersgrün, hier lohnt sich ein Besuch des sächsischen Schmalspurbahn-Museums.

Die Top Trails of Germany sind seit 2005 ein Zusammenschluss der 13 schönsten Fernwanderwege Deutschlands. Sie bieten Wandern auf höchstem Niveau, da sie alle entweder als „Premiumwanderweg“ nach den Kriterien des Deutschen Wanderinstituts oder als „Qualitätsweg“ nach den Kriterien des Wanderbaren Deutschlands zertifiziert sind. Zu den Top Trails gehören: Altmühltal-Panoramaweg, Eifelsteig, Goldsteig, Harzer-Hexen-Steig, Hermannshöhen, Rothaarsteig, WesterwaldSteig, Westweg-Schwarzwald, Kammweg Erzgebirge-Vogtland, Schluchtensteig-Schwarzwald, Albsteig, Heidschnuckenweg, Weserbergland-Weg.
www.top-trails-of-germany.de

Gabi Dräger

Hotel des Monats

Die Clubanlage „TUI MAGIC LIFE Kalawy“ in Ägypten am Roten Meer

weiterlesen>>

Service

FALLING | IN LOVE ist eine blühende Fantasie. So traumhaft wie sie wahr sein könnte... die neue Grand-Show im Friedrichstadt-Palast Berlin !

weiterlesen>>

nicko cruises mit neuem Flussreisen-Katalog für 2024---

weiterlesen>>

Berlin Hbf / Deutsche Bahn AG / Dominic Dupont

Unsere Buchempfehlungen

Speziell für Berliner und Branden-burger ist im via reise verlag ein besonderer Reiseführer erschienen

Mit dem Deutschlandticket ab Berlin
32 schöne Touren zwischen Ostsee und Harz

weiterlesen>>

Für alle, die gerne spazieren gehen, aber nicht unbedingt die Lust oder Energie haben, lange Strecken zu laufen, hat die Autorin Dolores Kummer 34 kleine Touren, die nicht länger als 5 Kilometer sind, rund um Berlin zusammengestellt...

weiterlesen>>

Der süße Zauner
Geschichten und Rezepte aus der Ischler Sommerfrische...

weiterlesen>>

In seinem Buch "Secret Citys England und Wales" entführt Jörg Berghoff die Leser zu den verborgenen Schätzen von England und Wales. In 60 Kapiteln beschreibt er die Geschichte,,,

weiterlesen>>

Klaviere, Chöre und Kostüme

Die Berliner Journalistin Antje Rößler entführt die Leser in ihrem Buch "Das Wunder von Meiningen" in die internationale Musiktradition der Stadt...

weiterlesen>>

Das Zuckerl

Geschichten und Traditionen einer Handwerkskunst...

weiterlesen>>

Operation Buttercremetorte

Das Leben hält viele Überraschungen bereit, man muss nur zugreifen! dieses Motto hat niemand so überzeugend in die Tat umgesetzt...

weiterlesen>>

Mit der Bahn zu reisen ist umweltfreundlich, entspannt und komfortabel. Die Bahnhöfe befinden sich oft an beeindruckenden Orten...

weiterlesen>>

Wie man ganz ohne Flugzeug weite Strecken bereisen kann, zeigt der Lonely Planet Reiseführer "Europa ohne Flieger".

weiterlesen>>

"Komm ein bisschen mit nach Italien“, und es stimmt wirklich. Im Bildband "Heute so schön wie damals" kann man einiges erleben...

weiterlesen>>

Der Bildband "Von Mensch und Natur für die Ewigkeit erschaffen" des Kunth Verlages zeigt auf 320 Seiten insgesamt 185 faszinierende Kraftorte...

weiterlesen>>

Alptraumhafter Trip in die Alpen ...

Die Einladung von Sebastian Fitzek

weiterlesen>>

Brot-Zeit  Brotrezepte

In diesem Brotbackbuch finden Sie viele Anregungen für unterschiedliche Brotrezepte. Die renommiertesten Köche und Bäcker aus Österreich und Bayern haben daran mitgewirkt, um die vielfältige Brotwelt Europas zu erkunden...

weiterlesen>>

Sternbilder der Welt- Spektakuläre Himmels-Fotografien

Der international renommierte Fotograf Stefan Liebermann hat mit beeindruckender Präzision den Nachthimmel, das All und die Milchstraße auf seinen Bildern festgehalten...

weiterlesen>>

Der Bildband "Secret Places Irland" (Bruckmann) von Jörg Berghoff zeigt  60 besondere Ziele abseits des Trubels in Irland...

weiterlesen>>

 

 

 

 

 

 

 

Auf Vorrat - Tipps und Tricks für die Haltbarmachung von Obst, Gemüse und Kräutern...

weiterlesen>>

Uckermark - 99 mal entdecken

Die Uckermark fühlt sich an wie ein langer Blick auf eine Streu- obstwiese. Sie entspannt. Die Natur ist urig und reichlich vorhanden... ein Reiseführer der anderen Art aus der Erfolgsserie des Mitteldeutschen Verlags.

weiterlesen>>

Gute Reise:

Einfaches Transportmittel oder funktionales Gepäck?

So finden Weltenbummler, Strand- oder Kurzurlauber den passenden Koffer...

weiterlesen>>

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Lektüre für den Urlaub

Müritz - Zwischen  Plau am See und Neustrelitz

Die Mecklenburgische Seenplatte hat alles, was man für den Urlaub braucht. Eine wunderbare Natur, freundliche Gastgeber und natürlich viele Ausflugsziele, die es zu entdecken gilt...

weiterlesen>>

Labyrinth Hamburg

 

Ein tolles Buch mit vielen Ideen für den Urlaub oder einen Tagesausflug in Hamburg...

weiterlesen>>

Nebelchen

Ein Kinderbuch zum Vorlesen oder für das Erstlesealter

Das kleine Krähenküken Nebelchen versucht das Fliegen zu erlernen. Gar nicht so einfach. Dann klappt es mit einem Fallschirm. Aus der Ich-Perspektive erzählt Nebelchen was es alles in Potsdam und Umgebung erlebt...

Das Buch “Nebelchen“ von Wolfgang Dahms ist im Buchkontor Teltow erschienen.

weiterlesen>>

Wer das Buch in die Hand nimmt, kann das Glück finden l

 

weiterlesen>>

 

 

 

 

 

Neu im Bruckmann Verlag erschienen:

Die Autoren des USA Reisebuches zeigen dem Leser die schönsten Ziele zwischen Atlantik und Pazifik.

weiterlesen>>

 

 

 

 

 

 

Wildes Brandenburg
Große Flüsse, stille Seen

weiterlesen>>

AFRIKA auf Safari

...eine Fotoreise nach Afrika...mit spektakulären Nahaufnahmen von spielenden Löwenbabys, Luftaufnahmen von Flusspferden unter der Wasseroberfläche...

weiterlesen>>

Roman von Heidrun Lange

 Bei Amazon (kindle), weltbild.de oder neobooks.com (epub oder PDF) gibt es den Roman "Glücklich frei" als e-book. (2.99 Euro). Die Autorin Heidrun Lange hat eine sehr unterhaltsame und kurzweilige Geschichte über einen Singlemann geschrieben. Hans lebt in Berlin und hat mit seinem Singledasein überhaupt keine Probleme, bis ihn seine Zwillingsschwester auffordert zum 50. Geburtstag mit einer Frau zu erscheinen. Tatsächlich sucht er und lernt ein junges Mädchen kennen. Diese liebt er wirklich, doch sie verschwindet schnell wieder aus seinem Leben. Man vermutet ein trauriges Happy End. Ist es aber dann doch nicht. Die Figuren um die Hauptfigur sind sympathisch oder skurril. Die Dialoge sind spannend und witzig.

Zu Hause in New York

Ein außergewöhn-licher Bildband, der die magische Kraft der Stadt einfängt.

 

weiterlesen>>

Druckversion | Sitemap
© DIE REISE-ILLUSTRIERTE - Ausgabe Mai 2024