DIE REISE-ILLUSTRIERTE
DIE REISE-ILLUSTRIERTE

aktuelle Meldungen Juli 2024

VASCO DA GAMA - Foto:nicko-cruises

Weltreise 2025/26 mit der Vasco Da Gama

In 175 Tagen um die Welt an Bord der VASCO DA GAMA von nicko-cuises: In 91 Häfen halten und 42 Länder bereisen. Die Weltreise mit der VASCO DA GAMA beginnt am 07.11.2025 und endend am 01.05.2026.

 

Diese Reise startet und endet im Hamburger Hafen.
Im Gegensatz zu den vorherigen Weltreisen führt diese Route erstmals vom deutschen Norden gen Westen über die Kapverden zu den karibischen Inseln St. Lucia und dem weniger bekannten Eiland San Andrés. Weiter geht es über Mittelamerika durch den Panamakanal in Richtung Südpazifik, wo die Reisenden Neuseeland und Australien erkunden werden, bevor sie sich auf den Weg ins vielfältige Asien machen.

weiterlesen>>

Im Winter ins sonnige TUI-Paradies

 

Langzeitangebote in die Türkei

 

Deutsche Gäste schwärmen im Winter von den Stränden des Mittelmeers. Fuerteventura und Gran Canaria sind die absoluten Favoriten, während Hurghada und die Türkei als potenzielle Gewinner hervorgehen könnten. Die Türkei lockt mit unschlagbaren Langzeitangeboten ab 1.000 Euro und umfassenden All-inclusive-Paketen. Doch die Kanarischen Inseln bleiben weiterhin gefragte Destinationen, vor allem wegen ihres winterlichen Sonnenscheins. Für Selbstversorger gibt es auf den Kanaren vier neue "Time to Smile"-Resorts. Neu sind auf Lanzarote der Guinate Club in Puerto del Carmen, auf Fuerteventura das Time to Smile Coccoloba im Stadtzentrum von Corralejo, auf Teneriffa das Time to Smile Ohasis Boutique Suites im Ferienort Los Cristianos und auf Gran Canaria die Time To Smile Bungalows Tara, die speziell für Erwachsene konzipiert sind.

Foto: Heidrun Lange

Flüge mit TUI Fly nach Luxor
Für Nilkreuzfahrten werden ab dem 7. November wieder wöchentliche Flüge mit TUI Fly von Düsseldorf nach Luxor angeboten. Diese Erweiterungen im Winterprogramm bieten den Kunden eine vielfältige Auswahl an Reisezielen und Unterkünften, um ihren Urlaub nach ihren individuellen Vorlieben zu gestalten.

(© TUI)

Winterzeit ist Fernreisezeit – Asien und Afrika im Rampenlicht
Fernreisen sind für den Winter 2025 besonders beliebt, vor allem Thailand, Malediven, USA und Mexiko. Vietnam ist der neue Shootingstar mit einem regelrechten Buchungsboom. Direkt am Südchinesischen Meer eröffnet das ROBINSON NAM HOI AN seine Pforten. Afrika rückt ebenfalls stärker ins Rampenlicht: Sansibar wird ausgebaut und avanciert zum neuen Trendziel das ganze Jahr über. Ein ganz neues Reiseziel im Winterprogramm ist Gambia. Hier eröffnen gleich zwei TUI Blue Hotels rechtzeitig zur Wintersaison: Das TUI Blue Tamala mit 140 Zimmern und das nagelneue TUI Blue Kotu Point mit 84 Zimmern. Diese modernen Hotels an der Atlantikküste Westafrikas versprechen tropisches Flair und vielfältige kulturelle Erlebnisse.


Information und Buchung in allen TUI-Reisebüros oder unter www.tui.com.

H.L.

Mit ROBINSON in neue Clubs im Winter 2026


Traumhafte Strände, exotisches Flair und eine einzigartige Club-Atmosphäre: ROBINSON errichtet zwei neue Clubs auf Sansibar und der Kapverden-Insel Boa Vista. Der erste ROBINSON Club auf Sansibar entsteht an einem palmengesäumten Strand an der Ostküste Afrikas und wird zur Wintersaison 2026/27 eröffnet. Die moderne Anlage wird nach höchsten Standards geplant und bietet den Gästen Erholung und Abenteuer mit Aktivitäten und Exkursionen, die es nur in Tansania gibt. Der ROBINSON Sansibar liegt am idyllischen Muyuni Beach und verfügt über 320 Zimmer und Villen. Die paradiesischen Strände und das kristallklare Wasser bieten ideale Bedingungen für Wassersportarten wie Tauchen, Schnorcheln, Segeln und Kiten. Die Insel zeichnet sich zudem durch ihre reiche Kultur und spannende Geschichte aus. Bei allen Neubauten legt ROBINSON Wert auf eine ressourcenschonende Bauweise und einen nachhaltigen Clubbetrieb. Der üppige Palmengarten bildet das Herzstück des Club-Grundstücks, in dem die Anlage harmonisch eingebettet wird. Es sind auch Ausbildungs- und Förderungsprojekte sowie eine eigene Wasseraufbereitungsanlage und Solar- und Photovoltaikanlagen geplant.
Seit 2019 gehört der ROBINSON CABO VERDE auf der Insel Sal fest zum ROBINSON Portfolio. Die Kapverden bieten optimale Bedingungen für Bade- und Aktivurlauber sowie eine weltoffene Kultur, was sie zu einem idealen Reiseziel macht. Der ROBINSON CABO VERDE richtet sich an eine erwachsene Zielgruppe und wird an der Westküste der Insel Boa Vista entstehen. Mit über 320 Zimmern und Bungalows wird der Club Highlights wie eine eigene Wassersportstation, einen Sportpark mit Tennis-, Padel- und Fußballplätzen sowie einen Aquapark mit verschiedenen Pools und Wasserrutschen bieten.                    

H.L.

zum Betrachten ein Bild anklicken!  (Fotos: TUI/ ROBINSON-Clubs)

Foto: Heidrun Lange

Mitten im Wald bei Treppeln (ca. 8 km von Neuzelle entfernt) wird das neue Kloster Maria Friedenshort der Zisterzienser Mönche entstehen. Zur symbolischen Schlüsselübergabe waren Vertreter aus Kirche, Politik und der beteiligten Architektur- Büros sowie zahlreiche Gäste der nahe liegenden Orte gekommen.

 

Weitere Informationen über das Leben der Mönche und den Fortschritt der Bauarbeiten unter:
https://www.zisterzienserkloster-neuzelle.de

H.L.

Die Welt vom Fluss aus entdecken

nicko cruises mit neuem Flussreisen-Katalog für 2024

 

Der neue Flussreisen-Katalog von nicko cruises für die Saison 2024 ist ab sofort online und deutschlandweit in den Reisebüros erhältlich. Neben den beliebten Klassikern gibt es zahlreiche Neuerungen wie neue Schiffe, Routen und Destinationen. Zusätzlich gibt es einen separaten Katalog für Event- & Themenreisen. nicko cruises legt besonderen Wert auf Slow Cruising und bietet seinen Gästen lange Liegezeiten und intensive Erlebnisse.

Der neue Flusskatalog von nicko cruises bietet 70 verschiedene Routen auf 22 Wasserwegen in 21 Ländern und vier Kontinenten. Die Reisen umfassen die schönsten Flüsse und Küstenabschnitte zu den besten Reisezeiten. nicko cruises legt großen Wert auf kleine Schiffe, lange Liegezeiten, viele Übernacht-Aufenthalte und außergewöhnliche Routen. Die Philosophie des Slow Cruising ermöglicht es den Reisenden, mit dem Strom der Zeit zu fließen und dauerhafte Erinnerungen zu sammeln. Das Motto von nicko cruises lautet "time to discover".

 

alle Fotos: nicko cruises Schiffsreisen GmbH

Bellejour

Flottenzuwachs auf der Donau: BELLEJOUR

Ab 2024 erweitert BELLEJOUR die Flotte von nicko cruises auf der Donau. Das elegante Schwesterschiff von MAXIMA, BOLERO, VIKTORIA und BELVEDERE bietet Platz für 180 Gäste und wird von 40 Crewmitgliedern betreut. Die Gäste können entspannte Flussreisen auf einem wunderschönen Schiff mit Bibliothek und Wellnessbereich genießen. Auf dem Sonnendeck gibt es eine Snackbar mit Grillstation, die je nach Programm und Wetterlage ein leichtes Mittagsbuffet anbietet. Die Kabinen auf dem Mittel- und Oberdeck verfügen über französische Balkone.

AmericanQueen

Neue Mississippi-Kreuzfahrt

nicko cruises bietet zukünftig auch Reisen auf dem atemberaubenden Mississippi an. Die Touren finden an Bord der AMERICAN QUEEN statt, dem größten jemals gebauten Schaufelrad-Dampfer. Das 128 Meter lange Schiff wurde 1995 gebaut und 2017 vollständig renoviert. Es bietet Platz für 417 Passagiere, die von rund 170 Crewmitgliedern umsorgt werden. Die Reise führt von New Orleans bis nach Memphis durch den wunderschönen Süden der Vereinigten Staaten von Amerika.

Donaudelta

Auf der Donau bis zum „Kilometer 0“

Mit einer neuen 19-tägigen Route auf der Donau erleben Gäste von nicko cruises das einzigartige Ökosystem des Donaudeltas intensiver. Die Reise startet in Passau und führt auf der MAXIMA bis zum rumänischen "Kilometer 0" und zurück. Neben den klassischen Highlights wie Wien, Budapest und Bratislava werden die Orte wie Novi Sad, Vukovar, Belgrad und Vidin besucht. Vom Sonnendeck aus können die Gäste Vogelschwärme vor der untergehenden Sonne beobachten oder am schwarzen Meer entspannen. Im Donaudelta erwarten die Reisenden weitere Höhepunkte wie der St.-Georgs-Arm und der Sulina-Arm. Die Reise führt durch acht Länder und bietet ausreichend Zeit für unvergessliche Erlebnisse. Die neue Route wird zwischen April und Oktober an sechs verschiedenen Terminen angeboten.

Kairo am Nil

Neue Ägyptenreise: 15 Tage auf dem Nil

Auf der neuen Ägyptenreise erleben Gäste die Höhepunkte der jahrtausendealten Geschichte Ägyptens entlang des Nilufers. Das komfortable Schiff JAZ NILE MONARCH dient dabei als schwimmendes Hotel ab Kairo. Die Gäste können die weltberühmten Pyramiden von Gizeh und die Sphinx bestaunen, Tell el-Amarna erkunden und die beeindruckenden Tempelanlagen von Karnak besichtigen.

Köln

Köln: Neuer Heimathafen für nickoSPIRIT

Das moderne Flussschiff nickoSPIRIT ist ab 2024 in Köln zuhause. Von seinem neuen Heimathafen ist nickoSPIRIT auf abwechslungsreichen Routen zwischen vier und zehn Tagen unterwegs auf Rhein, Mosel und Donau. Von Kurzreisen nach Amsterdam über Flussreisen in die Niederlande zur Tulpenblüte bis hin zu Genussreisen in Kooperation mit Falstaff auf der Mosel und 6-tägigen Kreuzfahrten zu den Klassikern entlang der Donau ist hier für jeden Geschmack die passende Reise dabei. nickoSPIRIT ist zudem eines der wenigen Schiffe, die weiterhin im Stadtzentrum von Amsterdam liegen dürfen - dem idealen Ausgangspunkt für Entdeckungen rund um die niederländische Metropole.

Viktoria

Advents- und Festtagszeit auf der Donau

Die neue sechstägige Adventsreise von Passau über Wien, Budapest und Bratislava zurück nach Passau an Bord der VIKTORIA stimmt ein auf eine besinnliche Weihnachtszeit. Auf der 14-tägigen Weihnachts- und Silvesterreise geht es mit dem beliebten Schiff von Passau über Wien und Belgrad sogar bis zum Eisernen Tor und zurück. Gäste erleben die Weihnachtsatmosphäre in Wien und haben ausreichend Zeit, die Donaumetropole zu erkunden. Die VIKTORIA liegt auch in Budapest und Belgrad über Nacht. In Belgrad begrüßen die Reisenden das neue Jahr und genießen die festliche Stimmung. Das „Eiserne Tor“ präsentiert sich in winterlicher Pracht. Eine unvergessliche Reise voller Festlichkeit und Freude.

Attraktive Frühbucher-, Kombi- und Single-Spezial-Konditionen

Rechtzeitig buchen lohnt sich. Mit bis zu 300 Euro Ermäßigung bietet der Ultra-Frühbucher-Rabatt langfristig orientierten Kunden die beste Auswahl zum besten Preis. Die Single-Spezial-Konditionen, mit denen Alleinreisende an ausgewählten Terminen 50 Prozent des Alleinbenutzungszuschlags sparen, sind auch in der kommenden Saison weiterhin erhältlich. Für alle Gäste, die sich nicht zwischen zwei Kreuzfahrten entscheiden können, bietet nicko cruises einen attraktiven Kombinationsrabatt: Bei Buchung von zwei aufeinander folgenden Reisen auf demselben Schiff sparen die Kunden damit fünf Prozent bei der Kreuzfahrtleistung auf der zweiten Reise. Der Rabatt ist außerdem mit den Frühbucher-Ermäßigungen kombinierbar.

Unter www.nicko-cruises.de/katalog kann der Katalog online bestellt werden oder online im Blätterkatalog gestöbert werden. Weitere Informationen zum Angebot von nicko cruises erhalten Sie in Ihrem Reisebüro oder unter +49 (0) 711 / 24 89 80 44 oder auf der Webseite www.nicko-cruises.de.

 

H.L nach Information der nicko cruises Schiffsreisen GmbH

Usedom - Insel der Schönheit                                        Elke Thonke

 

Mit optischer Präsenz und preisgekrönten Ergebnissen eines Video- und Fotowettbewerbs auf der Insel Usedom, tourte ein Promotion-Team kürzlich durch vier deutsche Städte, um auf sich aufmerksam zu machen. Eigentlich ist Reklame kaum nötig, doch nach den Folgen der Pandemie möchten sich etliche Regionen  gern wieder in Erinnerung bringen. Usedom ist eine der schönsten Inseln der gesamten Ostseeküste.

         Mit von der Partie bei der Präsentation in Potsdam waren auch Filmemacher sowie eine Repräsentantin der renommierten Seetelhotels. Davon existieren mehrere Häuser, die sich entweder am Strand oder an der Promenade der drei Kaiserbäder befinden, ebenso jeweils eins in Zinnowitz und in Koserow.  Die Insel kann sich jedoch auch mit anderen sehr schönen und behaglichen Hotels und Ferienwohnungen schmücken.

        Urlauber schwärmen häufig nicht nur von den feinen Sandstränden, sondern von der besonders guten Luft. Eine Mischung aus Seeluft und naheliegenden Wäldern wirkt sich hier wohltuend aus.

Ein Highlight ist die Promenade, die sich von Bansin über Heringsdorf und Ahlbeck bis hin zur polnischen Grenze erstreckt und am Polen Markt in Swinemünde endet. Auch als Ahlbecker Grenzmarkt bezeichnet, ist dieser täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

       Ein Ausflug per pedes oder mit dem Fahrrad wird zur Augenweide. Am Wegesrand sind zumeist die herrlichen, alten Bäder-Bauten aus der Gründerzeit zu bestaunen. Schon vom weitem sieht man die Seebrücken von Heringsdorf und Ahlbeck. Vorbei geht es ebenso an  reedgedeckten Fischerhäusern und Katen. Unterwegs Hunger und Durst, kein Problem! Beispielsweise ein Stopp in Heringsdorf. Ein frisch „Gezapftes“ im Usedomer Brauhaus, das auch zu besichtigen ist. Oder: Fangfrischen Fisch in Ahlbeck, hier wird von Uwes Fischerhütte geschwärmt. Ein Ort der Wiederkehr.

       Mal abgesehen vom reinen Badeurlaub, die Insel hat viel, viel mehr zu bieten. Dazu gehören das Achterwasser sowie zahlreiche Seen, auf denen zum Beispiel Kanu-Fahrten sehr beliebt sind. Seit 2021 sind zwei bemerkenswerte Attraktionen hinzu gekommen. Zum einen die 279 Meter lange Seebrücke in Koserow, mit Veranstaltungsmöglichkeiten und stufenförmigen Sitzen, die besonders bei Sonnenuntergängen begehrt sind. Der andere Zulauf befindet sich in Heringsdorf. Ein Baumwipfelpfad mit Aussichtsturm und Gastronomie, deren Gesamtlänge 1.350 Meter ausmacht. Lern- und Erlebnis - Stationen ziehen hier besonders Kinder an.

 

Usedom war einst die Badewanne der Berliner und heute …

 

Infos:  Anreisemöglichkeiten gibt es per Flug, Bahn oder mit dem Auto.

Bahnreisende fahren bis Züssow und steigen um in die Bäderbahn, die über Wolgast nach Usedom fährt. Autoreisende, die über B110 oder B 111 kommen, sollten sich über die Brückenöffnungszeiten der Wolgaster oder Zecheriner Brücke erkundigen.

 

Alle weiteren Auskünfte über Usedom Touristik: www.usedom.de,

E-Mail: info@usedom.de , Telefon: 038375 244144

foto-marius-stonkus

Der Flug fällt aus, ist verspätet oder überbucht?

Hier helfen sieben Tipps von

www.skycop.com

 

 

Egal ob Urlaubsantritt oder Business-Trip – ein verspäteter oder gar ausgefallener Flug ist immer ärgerlich. Gerade, wenn man dann auch noch am Flughafen festsitzt. Statistiken zufolge hat bereits jeder zehnte Europäer mit Verspätungen, Ausfällen und dergleichen zu kämpfen gehabt. Auch Probleme mit aufgegebenen Gepäckstücken sind keine Seltenheit. In diesem Fall steht einem eine Entschädigung zu. Und wie kann man sie erhalten?

Probleme mit dem Flug

Als Erstes sollten man versuchen, die Lage einzuschätzen, denn man erhält nicht in allen Fällen eine Entschädigung. Bestimmte Situationen liegen außerhalb der Verantwortung von Fluggesellschaften und sind somit nicht erstattungsfähig. Wenn es beispielsweise Probleme mit Ihrem Flug aufgrund von militärischen Auseinandersetzungen, schlechten Witterungsbedingungen, Defekten am Flieger oder einem Streik gibt, geht man leer aus.

Schadensersatz

Wenn der Flug jedoch nach Öffnung der Flugzeugtür eine Verspätung von mindestens drei Stunden aufweist, weniger als zwei Wochen vor Abflug gecancelt wird oder man aufgrund von Überbuchung nicht mitfliegen konnte, dann hat man Anspruch auf einen Schadensersatz. Das fordert die Fluggast-Verordnung der Europäischen Union.

Bei der Durchsetzung des Anspruchs hilft das Unternehmen SKYCOP, das für die Rechte von Fluggästen weltweit einsteht. Laut Marius Stonkus, CEO der internationalen Plattform www.skycop.com, können Betroffene in der EU bis zu 600 Euro Entschädigung von den Airlines erhalten. Dieser Rechtslage sind sich aber auch die Fluggesellschaften bewusst.

 

Sieben Tipps

Im Folgenden gibt es sieben Tipps, um den üblichen Fallen und Tricks auszuweichen.

• Auch wenn eine Verspätung bereits angekündigt ist, muss man pünktlich zum Check-In des Flugs. Nur dadurch kann man Anspruch auf eine Schadenszahlung erheben.

• Bei einem ausgefallenen Flug sollte man darauf bestehen, richtig versorgt zu werden. Es stehen einem in diesem Fall Telefonate mit Verwandten, Internetzugang und Verpflegung zu.

• Man sollte niemals vermeintliche Kompensationsangebote in Form von Coupons oder Gutscheinen annehmen. Außerdem sollte man unter keinen Umständen einen Verzicht auf weitere Entschädigungen unterschreiben, auch nicht wenn man die vorher genannten Angebote angenommen hat.

• Man sollte so schnell wie möglich eine Beschwerde einreichen. Abhängig vom Ort des Geschehens gelten verschiedene Fristen.

• Falls das Gepäck nicht auf dem Band erscheint, muss man direkt vor Ort das Personal informieren und eine Verlustmeldung aufgeben. Wenn man dies erst zu einem späteren Zeitpunkt tut, kann der Entschädigungsanspruch unter Umständen verwehrt werden.

• Wurde der Flug von einer Gruppe gebucht, erhält jeder Fluggast eine individuelle Entschädigung. Hier könnten die Airlines versuchen, die Fluggäste zu täuschen.

• Bei einer geschäftlichen Reise gilt: der auf dem Ticket genannt wird, erhält die Entschädigung – nicht etwa der Arbeitgeber.

Gabi Dräger

© Jordan Curet

„Best of“ für Abenteurer

Top 5 Aktivitäten für Adrenalinjunkies in Aspen und Snowmass

 

Die beiden Orte Aspen und Snowmass im amerikanischen Colorado sind ein wahrer Outdoor-Spielplatz. Für besonders abenteuerliche Urlauber bieten die beiden charmanten Orte eine Vielzahl an Angeboten: Sei es einen neuen Abenteuerpark mit dem vielversprechenden Namen „Lost Forest“ oder einen umfangreichen Bike Park für Downhill-Fans am Snowmass Mountain. Wer nach Höherem strebt, findet seinen Adrenalinkick beim Klettern am Independence Pass oder bei einer Paragliding-Tour über Aspen. Auch ambitionierte Wasserraten finden ihre passende Herausforderung, ob beim Kajaking oder „River Surfing“. Wer auch im Urlaub auf der Suche nach dem nächsten großen Kick ist, der sollte die folgenden Top-5-Outdoor-Abenteuer in Aspen und Snowmass nicht verpassen:

1. Lost Forest: Neuer Abenteuerpark in Snowmass

Ein neues Highlight voller Action und Spannung erwartet Reisende in Snowmass: Hinter dem Namen „Lost Forest“ versteckt sich ein Abenteuerpark am Berg, der diesen Sommer vollständig eröffnet wird. Bereits seit Winter sorgt der „Breathtaker Alpine Coaster“ als erster geöffneter Part für rasante Abfahrten. Die mehr als 1,7 Kilometer lange Sommerrodelbahn schlängelt sich durch die Bäume und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 45 Kilometern pro Stunde. Hinzu kommt die „Canopy Run Zipline“, eine dreistünde Abseil- und Zipline-Tour mit acht Ziplines, die bis zu 27 Meter über dem Boden hängen; der „Treeline Trail Challegen Course“ bietet fünf Pfade in allen Schwierigkeitsstufen, die in bis zu zwölf Metern Höhe verlaufen. Im August kommt dann noch eine neue Kletterwand mit schroffem Einstieg hinzu, die über 14 Selbstsicherungs-Stationen verfügt und bis zu 50 verschiedene Routenmöglichkeiten bietet. Der Abenteuerpark Lost Forest ist täglich von 10:00 bis 16:00 Uhr geöffnet.

2. Spritzige Action: River Surfing, Kajaking und Rafting

Wenn die Temperaturen steigen, ruft das kühle Nass. Auch in Aspen und Snowmass haben in den Sommermonaten die Flüsse und Seen Hochkonjunktur und das bildgewaltige Roaring Fork Valley wird zur Kulisse für Wassersport-Liebhaber: Anfänger können sich auf den leichten bis mittelschweren Gewässern des Roaring Fork River versuchen, während sich erfahrene Rafter und Kajak-Fahrer auf dem Colorado River austoben. Mit großen Wellen und schroffen Felsen sind hier Manövrierfähigkeit und eiserne Nerven gefordert. Auch das „River Surfing“ erfordert höchste Konzentration und Gleichgewicht, wenn es auf einem Stand-up-Paddle-Board darum geht, die Wellen auf dem Fluss zu bezwingen. Für das komfortable und unkomplizierte Wassersport-Vergnügen ohne Schleppen der eigenen Ausrüstung ist gesorgt: In Aspen und Snowmass stehen eine ganze Reihe an Wassersportschulen und Verleihstationen zur Verfügung.

3. Höhenangst bleibt auf dem Boden: Paragliding

Ein ganz besonderes Erlebnis in luftigen Gefilden verspricht eine Paragliding-Tour vom Aspen Mountain. Dabei haben Reisende nicht nur die einmalige Gelegenheit wie ein Vogel über die Bergwelt zu gleiten, sondern erhalten auch einen unvergleichlichen Blick auf den legendären Ort. Mit den Profis von Aspen Paragliding geht es dabei in Höhen von bis zu über 5.000 Metern – und das für fast jeden, von drei bis zu 80 Jahren.

4. Per Eigenkraft hoch hinaus: Klettern und Gipfeltouren

Kraft und Ausdauer benötigen Aspen und Snowmass-Gäste, wenn sie die spektakulären Gifpel und Berge rund um die beiden Orte bezwingen möchten. „Aspen’s 14er“ bieten unendliche Möglichkeiten bis zu technisch extrem anspruchsvollen Gipfelbesteigungen. Wer es noch herausfordernder mag, fährt zum Mount Sopris und erklettert das größte senkrechte Relief Colorados. Hunderte Klettertouren und –Routen warten nur wenige Minuten von Downtown Aspen entfernt am beeindruckenden Independence Pass. Auch Anfänger finden ihren Platz am Fels, beispielsweise in der „Golf Buttle Climbing Area“ mit grandiosen Ausblicken auf den Rio Grands Trail und den Roaring Fork River.

5. Fest im Sattle sitzen: Bike Snowmass

Radfahrer, die einen Adrenalinrausch suchen, sind herzlich willkommen im Snowmass Bike Park, wo sich Downhill-Trails vom Gipfel des Elk Camp Sesselliftes bis zur Basis des Snowmass Village schlängeln - eine aufregende Abfahrt von ca. 880 Höhenmetern. Ambitionierte Radler können sich beispielsweise auf den drei V’s austoben: Viking, Vapor und Valhalla, ein fünf Kilometer langer Freeride-Trail mit einem Höhenunterschied von knapp 427 Metern, bei dem durch zahlreiche Jumps und Wandritte echtes Fahrkönnen gefragt ist.

Auch in diesem Sommer wird die Expansion des Snowmass Bike Park fortgesetzt: Ein neuer, über vier Kilometer langer, mittelschwerer Trail vom Elk Camp Sessellift sowie ein Sprung-Trail für Experten im unteren Teil des Berges werden gerade gebaut.

 

Weitere Informationen unter www.aspenchamber.org sowie www.gosnowmass.com.

Mit rund 300 Sonnentagen im Jahr, der weiten Wildnis Colorados vor der Haustür und täglichen Open-Air-Events für jedes Alter ist klar: Der Sommer in Aspen und Snowmass spielt sich draußen ab! Draußen – an den klaren Läufen des Roaring Fork River, in den legendären Espenwäldern mit ihrem dicken Wildblumenteppich und auf den eindrucksvollen Trails der Bergwelt – von Aspen Mountain über Snowmass bis hin zu den Marron Bells. Von Wandern bis Fliegenfischen und von Mountainbiking bis Rafting ist hier jede Outdoorsportart zuhause und für Kids ist das hübsche Silberminenstädtchen ein einziges Abenteuerland. Aber auch das urbane Leben spielt sich im Sommer im Freien ab – bei zahlreichen, oftmals kostenlosen Events und Konzerten, in der lebhaften Foodie-Szene und besonders im Kulturellen. Denn neben einer Vielfalt internationaler Galerien, hat die Kunst in Aspen und Snowmass längst auch den öffentlichen Raum erobert. Dank eigenem Flughafen ist die Sommerdestination von Europa aus bestens erreichbar und die Servicestandards suchen weltweit ihresgleichen – vom Campingplatz bis zum Designhotel. www.aspenchamber.org und www.gosnowmass.com.

uschi liebl pr GmbH / HPL

Europäischer Gerichtshof stärkt Passagierrechte
EUclaim: „Aushöhlung der Fluggastrechte gestoppt“

Technische Defekte gelten nicht als „außergewöhnliche Umstände“

 

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat heute die Rechte von Flugpassagieren gestärkt. Die Richter in Luxemburg entschieden im Fall „Van der Lans gegen KLM“ (Rechtssache C-257 / 14), dass technische Defekte nicht als „außergewöhnliche Umstände“ im Rahmen der Fluggastrechteverordnung gelten. „Wir begrüßen die Entscheidung. Sie zeigt den Airlines klare rechtliche Grenzen auf und stoppt die Aushöhlung der Fluggastrechte“, kommentiert Hendrik Noorderhaven, Geschäftsführer von EUclaim, den Richterspruch.

„Außergewöhnliche Umstände“ bleiben eng gefasst

Die Fluggastrechteverordnung regelt die Ansprüche von Passagieren bei
Nichtbeförderung, Verspätung und Annullierung von gebuchten Flügen. Laut EU-Recht stehen ihnen Entschädigungszahlungen zu, wenn technische Probleme zu großen Verspätungen geführt haben. Europäische Airlines, wie zum Beispiel die größte niederländische Airline KLM, sind der Ansicht, dass technische Defekte, die nach der sogenannten Vorflugkontrolle (pre-flight-check) auftreten, unvorhersehbar, und daher als „außergewöhnliche Umstände“ zu betrachten seien. Dieser Ansicht widersprachen jetzt die Richter am EuGH. Lediglich bestimmte technische Probleme, die zum Beispiel aus versteckten Fabrikationsfehlern, Sabotageakten oder aus terroristischen Handlungen resultieren, können laut EuGH Luftfahrtunternehmen von ihrer Ausgleichspflicht befreien. Auch bei schlechten Wetterbedingungen, Sicherheitsrisiken und Streiks von Piloten oder Bodenpersonal gelten Sonderregelungen. In solchen Fällen haben Fluggäste keinen Anspruch auf Entschädigung. Allerdings liegt die Beweislast hier bei den Airlines: „Die Fluggesellschaft ist in der Pflicht. Sie muss stichhaltig belegen, warum außergewöhnliche Umstände zur Verspätung geführt haben“, erklärt
Noorderhaven.
Weitere Informationen auf www.euclaim.de

Hotel des Monats

Hotel Hohenwart in Schenna mit atemberaubender Aussichtslage...

weiterlesen>>

Hotel Schennerhof inmitten der Südtiroler Bergwelt...

weiterlesen>>

Service

FALLING | IN LOVE ist eine blühende Fantasie. So traumhaft wie sie wahr sein könnte... die neue Grand-Show im Friedrichstadt-Palast Berlin !

weiterlesen>>

nicko cruises mit neuem Flussreisen-Katalog für 2024---

weiterlesen>>

Berlin Hbf / Deutsche Bahn AG / Dominic Dupont

Unsere Buchempfehlungen

Speziell für Berliner und Branden-burger ist im via reise verlag ein besonderer Reiseführer erschienen

Mit dem Deutschlandticket ab Berlin
32 schöne Touren zwischen Ostsee und Harz

weiterlesen>>

Für alle, die gerne spazieren gehen, aber nicht unbedingt die Lust oder Energie haben, lange Strecken zu laufen, hat die Autorin Dolores Kummer 34 kleine Touren, die nicht länger als 5 Kilometer sind, rund um Berlin zusammengestellt...

weiterlesen>>

Der süße Zauner
Geschichten und Rezepte aus der Ischler Sommerfrische...

weiterlesen>>

In seinem Buch "Secret Citys England und Wales" entführt Jörg Berghoff die Leser zu den verborgenen Schätzen von England und Wales. In 60 Kapiteln beschreibt er die Geschichte,,,

weiterlesen>>

Klaviere, Chöre und Kostüme

Die Berliner Journalistin Antje Rößler entführt die Leser in ihrem Buch "Das Wunder von Meiningen" in die internationale Musiktradition der Stadt...

weiterlesen>>

Das Zuckerl

Geschichten und Traditionen einer Handwerkskunst...

weiterlesen>>

Operation Buttercremetorte

Das Leben hält viele Überraschungen bereit, man muss nur zugreifen! dieses Motto hat niemand so überzeugend in die Tat umgesetzt...

weiterlesen>>

Mit der Bahn zu reisen ist umweltfreundlich, entspannt und komfortabel. Die Bahnhöfe befinden sich oft an beeindruckenden Orten...

weiterlesen>>

Wie man ganz ohne Flugzeug weite Strecken bereisen kann, zeigt der Lonely Planet Reiseführer "Europa ohne Flieger".

weiterlesen>>

"Komm ein bisschen mit nach Italien“, und es stimmt wirklich. Im Bildband "Heute so schön wie damals" kann man einiges erleben...

weiterlesen>>

Der Bildband "Von Mensch und Natur für die Ewigkeit erschaffen" des Kunth Verlages zeigt auf 320 Seiten insgesamt 185 faszinierende Kraftorte...

weiterlesen>>

Alptraumhafter Trip in die Alpen ...

Die Einladung von Sebastian Fitzek

weiterlesen>>

Brot-Zeit  Brotrezepte

In diesem Brotbackbuch finden Sie viele Anregungen für unterschiedliche Brotrezepte. Die renommiertesten Köche und Bäcker aus Österreich und Bayern haben daran mitgewirkt, um die vielfältige Brotwelt Europas zu erkunden...

weiterlesen>>

Sternbilder der Welt- Spektakuläre Himmels-Fotografien

Der international renommierte Fotograf Stefan Liebermann hat mit beeindruckender Präzision den Nachthimmel, das All und die Milchstraße auf seinen Bildern festgehalten...

weiterlesen>>

Der Bildband "Secret Places Irland" (Bruckmann) von Jörg Berghoff zeigt  60 besondere Ziele abseits des Trubels in Irland...

weiterlesen>>

 

 

 

 

 

 

 

Auf Vorrat - Tipps und Tricks für die Haltbarmachung von Obst, Gemüse und Kräutern...

weiterlesen>>

Uckermark - 99 mal entdecken

Die Uckermark fühlt sich an wie ein langer Blick auf eine Streu- obstwiese. Sie entspannt. Die Natur ist urig und reichlich vorhanden... ein Reiseführer der anderen Art aus der Erfolgsserie des Mitteldeutschen Verlags.

weiterlesen>>

Gute Reise:

Einfaches Transportmittel oder funktionales Gepäck?

So finden Weltenbummler, Strand- oder Kurzurlauber den passenden Koffer...

weiterlesen>>

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Lektüre für den Urlaub

Müritz - Zwischen  Plau am See und Neustrelitz

Die Mecklenburgische Seenplatte hat alles, was man für den Urlaub braucht. Eine wunderbare Natur, freundliche Gastgeber und natürlich viele Ausflugsziele, die es zu entdecken gilt...

weiterlesen>>

Labyrinth Hamburg

 

Ein tolles Buch mit vielen Ideen für den Urlaub oder einen Tagesausflug in Hamburg...

weiterlesen>>

Nebelchen

Ein Kinderbuch zum Vorlesen oder für das Erstlesealter

Das kleine Krähenküken Nebelchen versucht das Fliegen zu erlernen. Gar nicht so einfach. Dann klappt es mit einem Fallschirm. Aus der Ich-Perspektive erzählt Nebelchen was es alles in Potsdam und Umgebung erlebt...

Das Buch “Nebelchen“ von Wolfgang Dahms ist im Buchkontor Teltow erschienen.

weiterlesen>>

Wer das Buch in die Hand nimmt, kann das Glück finden l

 

weiterlesen>>

 

 

 

 

 

Neu im Bruckmann Verlag erschienen:

Die Autoren des USA Reisebuches zeigen dem Leser die schönsten Ziele zwischen Atlantik und Pazifik.

weiterlesen>>

 

 

 

 

 

 

Wildes Brandenburg
Große Flüsse, stille Seen

weiterlesen>>

AFRIKA auf Safari

...eine Fotoreise nach Afrika...mit spektakulären Nahaufnahmen von spielenden Löwenbabys, Luftaufnahmen von Flusspferden unter der Wasseroberfläche...

weiterlesen>>

Roman von Heidrun Lange

 Bei Amazon (kindle), weltbild.de oder neobooks.com (epub oder PDF) gibt es den Roman "Glücklich frei" als e-book. (2.99 Euro). Die Autorin Heidrun Lange hat eine sehr unterhaltsame und kurzweilige Geschichte über einen Singlemann geschrieben. Hans lebt in Berlin und hat mit seinem Singledasein überhaupt keine Probleme, bis ihn seine Zwillingsschwester auffordert zum 50. Geburtstag mit einer Frau zu erscheinen. Tatsächlich sucht er und lernt ein junges Mädchen kennen. Diese liebt er wirklich, doch sie verschwindet schnell wieder aus seinem Leben. Man vermutet ein trauriges Happy End. Ist es aber dann doch nicht. Die Figuren um die Hauptfigur sind sympathisch oder skurril. Die Dialoge sind spannend und witzig.

Zu Hause in New York

Ein außergewöhn-licher Bildband, der die magische Kraft der Stadt einfängt.

 

weiterlesen>>

Druckversion | Sitemap
© DIE REISE-ILLUSTRIERTE - Ausgabe Juli 2024